Great Migration Safari

 

Die große Wanderung, auch Great Migration genannt, findet das ganze Jahr über statt, wobei riesige Tierherden vom Süden Tansanias bis hinauf nach Kenia auf einem Rundweg ziehen.

 

Die Herden sind in ständiger Bewegung, weshalb wir Ihnen empfehlen, die Beschreibung der Great Migration zu lesen und zu entscheiden, was sie auf Ihrer Reise erleben möchten.

Setzen Sie sich anschließend mit uns in Verbindung, damit wir Ihre Safari je nach der Saisonalität der Wanderbewegung anpassen können. 

47.gif

Jänner, Februar und März

Süden der Serengeti

April und Mai

Westen und Norden der Serengeti

Juni

Norden der Serengeti

Juli

Grumeti Fluss

August bis November

Mara Fluss

Dezember

Zentrum der Serengeti

Während der ersten drei Monate des Jahres hält sich die Mehrheit der Tiere im Süden der Serengeti auf, um auf dem Grünland zu weiden, welches von der Regenzeit übrigbleibt. Dies ist die beste Zeit, um einen Blick auf die neugeborenen Kälber der Gnus und Zebras zu werfen.

Im April und Mai ziehen die Herden nach Westen und Norden, wobei die Straßen wegen des starken Regens an manchen Stellen unpassierbar sind.

Im Juni beginnen die Gnus und Zebras, sich nach Norden zu bewegen, wo die Paarungszeit stattfindet.

Im Juli überqueren die Herden den Grumeti-Fluss, wo Krokodile und andere gefährliche Reptilien lauern. Die Flussüberquerung der Herde ist nach wie vor eines der spektakulärsten Ereignisse der Great Migration und zieht jedes Jahr eine große Anzahl von Touristen an.

Nach der erfolgreichen Flussüberquerung passiert die verbleibende Herde den Mara-Fluss von August bis November.

Im Dezember kehren die Tierherden in das Zentrum der Serengeti zurück.

Sie wollen sich ihr persönliches Angebot erstellen lassen, Verfügbarkeiten prüfen, Ihre Reise individuell gestalten, oder hätten gerne zusätzliche Informationen? Kontaktieren Sie uns bitte!